<

>

Patricia Wich

Hasta la muerte no nos ha separado (selbst der Tod konnte uns nicht scheiden)

 

... bis der Tod Euch scheidet” ist der Schlusssatz des Hochzeitsrituals.

Dieses Brautpaar ist in einer humorvollen Art auch nach dem Tod immer noch zusammen. Im Leben gibt es viele Scheidungsformen, doch das Zusammensein oder die Scheidung selbst ist nicht nur ein physicher Zustand, sondern noch viel mehr ein gefühlsbestimmter und gedanklicher Raum.

 

Um die Torten herum gibt es seit der Antike verschiedene Bräuche; so symbolisiert z. B.: bei einer 5 Stöckigen Torte; von unten nach oben: Die Geburt, die Kommunion, die Hochzeit, die Kinder und der oberste und letzte Stock stehen für den Tod. Unabhängig ob christlich oder nicht, stehen diese Stockwerke für Etappen im Leben.

 

Die Skulptur hängt an einer Feder-kordel, die Beweglichkeit um die eigene Achse erlaubt.

 

 

*1978 in Asunción- Pasraguay, lebt und arbeitet in München

2011

2010

 

 

2009

 

2008

 

2002

 

1990-2001

 

 

Projektförderung der Steinerstiftung

Debütanten Förderung des Bay. Ministeriums für Wissenschaft

Forschung und Kunst. Katalog.

Atelier Förderung des Bayerischen Staates (2010-12)

Diplom als Meisterschülerin

Diplompreis: Stipendium für Griechenland des Goetheinstitut Athen.

Projektstipendium Tamarind-Institut for Lithography Albuquerque, New Mexico/USA

Studium der freien Kunst/Bildhauerei an der AdBK München bei Prof. Norbert Prangenberg

Druckgrafik, Zeichnen und Modelieren mit den Professoren.: Livio Abramo, Edith Jiménez, Christa Reimold, Gerchman Rubens und Carlos D. Quintella u.a. in Paraguay

 

“Hasta la muerte

no nos ha separado“

 

(selbst der Tod konnte uns nicht scheiden)

 

2011

Skulptur. Kunststoff, Gips, Federn, Porzellan, Papier, Tusche.

H: Variabel x Durchmesser: 90 cm

 

Fotografiert von: Siegfried Urlberger

 

 

Ausstellungen (Auswahl)

2013

2012

2011

 

2010

2009

2008

 

 

 

2007

 

2006

Babel Projekt, Halle 50, München

Federico, Museo del Barro, Asunción /Fundation Exhibition, Gacheon University, Soul, Korea

Zu Gast bei Tierisch, Haus der Kunst, München(K) /eat art heute, Neue Galerie mobil, Dachau (K) / fresh winds, Gardur, Iceland (K) /Día de muertos, Der mexikanische Tag der Toten, Halle 50, München

art.homes Projekt, Istanbul – München 2011

Was bleibt ..., Kunstprojekt in der Erlöserkirche, München

Nde vos! ... zwischen Luft, Haut und Knochenmark, AkademieGalerie (E)

/Herbst im Zimmer, zimmer frei, Hotel Mariandl, München

/Convergencias, Manzana de la Rivera, Asunción, Paraguay

/... oder hat mich der Esel im Galopp verloren ..., Kunstwerk, Köln(K)

Entrelíneas – Zwischenzeilen, im Apollo-13 Lothringerstr.13, München (E)

/Brustbild, Cordon Haus, Cham, Bayer. Wald

Serendipity,Flottmannhallen, Herne(K)

 

(E) = Einzelausstellung, (K) = Katalog